Business Phone

Wie Sie personenbezogene Daten mit Multifaktor-Authentifizierung schützen können

Jörg Ziegler 14/03/2019, Branchen News

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union regelt seit 2018 verbindlich, wie die Verarbeitung personenbezogener Daten durch private Unternehmen und öffentlichen Stellen zu handhaben ist. Ganz eindeutig: Personenbezogene Daten müssen innerhalb der EU geschützt sein. Hierunter fallen auch Informationen über die ethnische und kulturelle Herkunft, politische, religiöse und philosophische Überzeugungen, Gesundheit, Sexualität und Gewerkschaftszugehörigkeit. Die Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist nur mit Zustimmung der Betroffenen rechtens.

Für Sie bedeutet dies, dass Ihr unternehmerisches Risiko gestiegen ist, wenn Sie nicht rechtzeitig entsprechende Maßnahmen getroffen haben. Einerseits erwarten die Kunden Echtzeitzugriff auf Produkte, Dienstleistungen und Unternehmensportale. Andererseits führt dies dazu, dass immer mehr personenbezogene Daten (PII, Personally Identifiable Information) erhoben und gespeichert werden. Und nun müssen sie abwägen: Wie gewährleisten Sie den Bedarf an bequem zugänglichen Diensten und den Zugriff auf Daten und sichern sich gleichzeitig gegen die ständig wachsenden Sicherheitsbedrohungen. 

Was kann passieren:

  • Ein Gerät oder mobiler Datenträger wird gestohlen oder geht verloren
  • Daten werden unbeabsichtigt, versehentlich veröffentlicht
  • Unbefugte erhalten Zugriff auf Daten durch Hacking, Malware und/oder Phishing

Eine verbesserte Benutzeridentität und Zugriffsverwaltung (IAM = Identity and Access Management) ist ein wesentlicher Bestandteil der Online-Sicherheit. Den Kunden einen sicheren Zugriff auf ihre Konten zu ermöglichen, bedeutet mehr als nur Sicherheitsverletzungen zu verhindern. Sichere Authentifizierung schafft einen Vertrauensrahmen rund um und innerhalb eines Dienstes.
 

Reduzieren Sie die Risiken

Komplizierte und schwierig zu merkende Passwortkombinationen sind frustrierend und immer ein Sicherheitsrisiko. Es gilt also, durch die MFA weitere Sicherheitsschichten einzuziehen. Mehrschichtige Sicherheitsmaßnahmen bei der Authentifizierung sind heutzutage unerlässlich, um einen sicheren Zugriff zu gewährleisten.

Verändern Sie die Wahrnehmung

Signalisieren Sie Ihren Kunden, dass sie Datenschutz und Sicherheit ernst nehmen. Vertrauen spielt eine immer wichtigere Rolle im Online-Konsumverhalten und bietet einen spürbaren Vorteil bei der Kundengewinnung und -bindung.

Profitieren Sie von der nahtlosen Integration

SecurEnvoy bietet Admin-, Auth und Config-Webservices über die RESTful-APIs an. So können Sie die Benutzeroberfläche Ihrer Multi-Faktor-Authentifizierung über Ihre Webanwendung oder Ihr Kundenportal anpassen.

Verbessern Sie die Wiedererkennbarkeit Ihrer Marke

Die White-Label-MFA-App von SecurEnvoy kann vollständig auf Ihr Corporate Branding zugeschnitten werden und wird direkt auf den Geräten Ihrer Kunden platziert. Dies stärkt nicht nur Ihre Marke, sondern fördert auch die regelmäßige Interaktion mit Ihren Dienstleistungen. Beschleunigen Sie Transaktionsprozesse durch intuitiveren Zugriff über eine eigene und vollständig gebrandete MFA-Anwendung.

Schaffen Sie mehr Flexibilität

Die Zeiten der Nutzung von ausschließlich Passwörtern sind endgültig vorbei. Mit der MFA können Ihre Kunden nun persönliche Passwörter wiederverwenden und zusätzlich eine der vielen Authentifizierungsmethoden wie SMS, Biometrie und Smartphone Push-Authentifizierung nutzen.

Fragen Sie uns, wenn Sie Fragen haben!

Related Posts