Thumbnail

Primagas schützt den Fernzugriff mit SecurAccess

For

"Safety first", diese oberste Priorität von PRIMAGAS gilt nicht nur für Energieträger und technische Anlagen. Beim Zugang zum Firmennetzwerk des Unternehmens ist die gleiche Sorgfalt geboten - wenn diese nicht ausreichend gesichert wäre, könnten sensible Daten in die Hände von Cyberkriminellen gelangen, die dadurch Schaden anrichten könnten. 

"Unsere Mitarbeiter und Partner haben sich zuvor nur mit Benutzernamen und Passwörtern eingeloggt - das reicht nicht aus, um unsere sensiblen Daten vor unbefugtem Zugriff zu schützen", sagt Christian Stichmann, Application Manager bei PRIMAGAS. Um seine IT-Infrastruktur zu schützen, hat PRIMAGAS deshalb die SecurAccess-Zweifaktor-Authentifizierungslösung von SecurEnvoy eingeführt. 

Die Tatsache, dass keine zusätzlichen Token benötigt werden, war entscheidend - anstatt dedizierte Token, werden nun Mobiltelefone oder Smartphones, die bereits verfügbar sind, verwendet. Diese erhalten eine SMS oder E-Mail mit einem Passcode, den ein Benutzer zusätzlich zu seinem Benutzernamen und seinem Passwort bei der Anmeldung im Netzwerk eingibt. Der Nutzer stellt damit einen doppelten Nachweis seiner Identität bereit. Nachdem das Produkt im Unternehmensumfeld getestet wurde, wurde es von der Beratungs- und Dienstleistungsfirma SPIRIT / 21 innerhalb eines halben Tages im laufenden Betrieb installiert.  

Related Case Studies