Thumbnail

Tata Steel

For Tata Steel

GLOBAL STEEL COMPANY VERBESSERT AUTHENTIFIZIERUNG MIT SECURENVOY

Im Rahmen einer geplanten dreijährigen Überprüfung wollte Tata Steel seine bestehende Zweifaktor-Authentifizierungslösung verbessern. Nachdem die IT-Abteilung zuvor in mehr als 5.000 Hardware-Tokens investiert hatte, war sie mit Hardwarekosten und einem erheblichen Verwaltungsaufwand belastet. Nachdem die Token alle drei Jahre ausgetauscht wurden und viele zwischenzeitlich verloren gegangen waren, befand sich Tata Steel in einem nahezu konstanten Hardware-Austausch.

Bei der Überprüfung von Alternativen zog Tata Steel sowohl Hardware- als auch Software-Token-Anbieter in Betracht, entschied sich jedoch letztendlich für die tokenlose Lösung von SecurEnvoy. Anstatt eine zusätzliche Hardware zu verwenden, verwendet SecurAccess das vorhandene Gerät eines Benutzers (Smartphone, Tablet usw.), um den Passcode zu übermitteln. Dieser kann für die einmalige oder mehrfache Nutzung oder für einen bestimmten Zeitraum gültig sein.

Bei der Einführung konnten die Benutzer von der Flexibilität des Systems profitieren. Standardbenutzer erhielten OTP per SMS in Echtzeit. Wenn sich die Mitarbeiter in Gebieten mit schlechtem Empfang aufhalten, sind die Codes für die Mehrfachnutzung gültig. Benutzer ohne Zugriff auf ein Mobiltelefon erhalten täglich Passwörter per E-Mail.

"Unser Administrations- und Wartungsaufwand wurde deutlich reduziert", sagt Erik Den Hertog, Service Delivery Manager für Network Services, Tata Steel. "Wir mussten auch keine neuen Geräte kaufen, da vorhandene Telefone und Laptops verwendet werden. Die Kosteneinsparungen sind sehr offensichtlich."